Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Presse

Presse

Weihnachtsgottesdienst unter Corona-Bedingungen an den Beruflichen Schulen Wolfach

Wie feiert man einen Schulgottesdienst unter Pandemiebedingungen? Mit dieser Frage befasste sich die Fachschaft Religion an den Beruflichen Schulen Wolfach und das Ergebnis war ein Weihnachtsimpuls, der online in die verschiedenen Klassenzimmer und nach Hause übertragen werden konnten. Über einen Link von Big Blue Button konnten sich alle zuschalten und im Klassenverband pandemiegerecht am Geschehen teilhaben.

Mit Plakaten warben die Gestalter des Online-Weihnachtsgottesdienstes an den Beruflichen Schulen Wolfach für ihre Veranstaltung. (Foto: Dr. Hannelore Zimmermann)

Das Bild von Beate Heinen aus dem Jahr 2020 bildete den Aufhänger und das Leitmotiv für den Online-Weihnachtsgottesdienst an den Beruflichen Schulen Wofach. (Foto: Dr. Hannelore Zimmermann)

Unter dem Motto „Im Sturm“ wurden schon bei der Vorbereitung die diversen Schularten im Religionsunterricht mit eingebunden. Die Berufsschüler zeichneten die Bilder für die Fürbitten, die Formulierung der Texte übernahm die Klasse SG 11 und das VABR1 trug die Ergebnisse im Gottesdienst vor.

So entstand ein abwechslungsreiches Ergebnis, das von der Fachschaft Religion gemeinsam moderiert wurde. Schon in der vorherigen Woche machten Plakate im Schulgebäude auf das bevorstehende Event aufmerksam. Hinter den Kulissen sorgte Frank Obert für den reibungslosen technischen Ablauf.

Der Gottesdienst begann am 23.12. mit einem YouTube Video des Liedes „Es kommt ein Schiff geladen, das gut zum Motto des Gottesdienstes passte. Danach begrüßten Stephanie Brombach und Mira Schwingshandl die Zuhörer und hießen auch Pfarrer Hans-Michael Uhl willkommen, der als langjähriger Religionskollege und Gast den Gottesdienst mit durchführte und die Einleitung unter dem Motto „Gott mit uns im Sturm der Zeit“ vortrug. Johanna Kasper-Eßlinger gab im Anschluss gedankliche Impulse zu einem Bild der Künstlerin Beate Heinen, das im Jahr 2020 entstanden ist und das ein Boot im stürmischen Meer zeigt.

Anschließend begaben die Zuhörerinnen und Zuhörer sich unter Anleitung von Stephanie Brombach auf eine Fantasiereise mit einem Boot, das in einen Sturm gerät und am Ende doch noch den sicheren Hafen erreicht. Der Bezug dieser Reise zum Thema wurde durch Schülerbeiträge hergestellt. Mira Schwingshandll fasste die Übertragung auf die Stürme des Lebens dann nochmals zusammen. Danach wurden die Schülerbilder eingeblendet und die dazugehörigen Fürbitten von den Schülerinnen und Schülern der Klasse VABR1 vorgelesen. Danach schloss Pfarrer Hans-Michael Uhl den Gottesdienst mit einem Gebet und dem Segen ab und es folgte der Abspann mit dem Youtube Video „Oh Happy Day“ aus dem Film „Sister Act“.

Nach oben