Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Presse

Presse

Technisches Gymnasium der Beruflichen Schulen Wolfach wird 45

Grund zum Feiern gibt es in diesem Schuljahr an den Beruflichen Schulen Wolfach, denn das Technische Gymnasium kann sein 45jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Grund wird es am 10. Januar 2020 ein Oberstufenfest geben.

Das TG11 im Dezember 2019 (Foto: Dr. Hannelore Zimmermann)

Unter dem Motto „Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“ sollen verschiedene Aktivitäten stattfinden. Kernstück der Veranstaltung wird eine Podiumsdiskussion sein, bei der ehemalige Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Gymnasien und der Berufskollegs Erinnerungen austauschen und ihren beruflichen Werdegang vorstellen. Geplant ist auch ein gemütliches Beisammensein für ehemalige Schüler mit ihren früheren Lehrern.

Schon die erste Eingangsklasse im Jahr 1974 bestand aus 16 Schülern und 2 Schülerinnen was zeigt, dass das TG schon von Beginn an eine Option für Mädchen darstellte. Unter den gegenwärtig 17 Jugendlichen der Eingangsklasse befinden sich auch heute 4 Mädchen und erstmals hat auch ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund die Vorrausetzungen für die Aufnahme geschafft. Mahmud Mokhlef hat die Berufsfachschule absolviert und sich vorgenommen, nach dem Abitur zu studieren. Wie er entscheiden sich öfters Schülerinnen und Schüler, die bereits ihren Mittleren Bildungsabschluss an den Beruflichen Schulen Wolfach erworben haben, für eine Weiterführung ihrer Schulbildung am TG. Oft ist es mittlerweile schon die zweite Generation, die diese Schulart besucht, wie im Falle von Nic Burger, dessen Vater bereits am TG war. Klassisch ist es, das TG zu besuchen, wenn man später einen technischen Beruf ausüben möchte, wie zum Beispiel Max Möcke oder Franziska Rauser, die sich sogar schon auf das Berufsfeld Biomechanik festgelegt hat. Wer sich beizeiten spezialisieren oder durch einen Schulwechsel in der Oberstufe neu starten möchte ist am TG ebenfalls richtig. Viele Schülerinnen und Schüler werden aber auch durch Schnupperunterricht bei der Infotour oder durch Veranstaltungen an ihren früheren Schulen auf diese Möglichkeit aufmerksam.

Besonders wichtig ist allen das Klassenklima, das auch in diesem Jahr am TG wieder stimmt. Die eher kleine Schülerzahl ist ebenfalls ein auffallender Vorteil, denn so kann eine individuelle Förderung gewährleistet werden.

Nach oben