Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Presse

Presse

Spanischkurs der Beruflichen Schulen Wolfach: Weihnachtstombola für Patenkind

Mit Corona ist alles anders, aber die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Wolfach lassen sich nicht unterkriegen. Seit 5 Jahren unterstützen die Spanischkurse ein Mädchen in Nicaragua, um ihm den Schulbesuch zu ermöglichen. Die Hilfe umfasst Schulgeld, Schulkleidung, Schulmaterial und alles andere, was für den Unterricht notwendig ist. Im Briefwechsel mit Ixel können die Klassen ihre Spanischkenntnisse auch praktisch anwenden.

Schülerinnen und Schüler der Klasse SG 12 bei der Vorbereitung der Werbung für die Tombola. (Bild: Frau Kasper-Eßlinger)

Ixel lebt in Wiwili Jinotega und ist 14 Jahre alt. Ihre Mutter ist alleinerziehend und lebt mit ihren zwei Kindern bei der Großmutter, da sie sich keine eigene Unterkunft leisten kann. Sie versucht, mit einem Straßenverkauf von Frittiertem den Lebensunterhalt der Familie zu sichern. Neben Einkommenseinbußen durch die Pandemie erschwert der Hurrikan Iota die Situation noch zusätzlich. Auch politisch ist die Lage im Land seit einiger Zeit sehr instabil. Dass Ixel unter diesen Umständen die Schule weiter besuchen kann, verdankt sie den Schülerinnen und Schülern aus Deutschland.

Aber auch an den Beruflichen Schulen Wolfach war es schwer, die Unterstützung zu organisieren. Durch die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen, fielen die üblichen Einnahmequellen wie Kuchenverkauf, beispielsweise beim Elternabend, plötzlich weg. Also entwickelten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen Cristina Espínola, Johanna Kasper-Eßlinger und Maura Klimke ein neues Hilfskonzept. Die Klasse SG 12 organisierte mit Unterstützung der TG 11 in diesem Jahr einen Losverkauf, der in der Schule in der Vorweihnachtszeit durchgeführt wird.

Unterstützung fanden die Helfer auf Anfrage bei vielen lokalen Firmen, die Gutscheine und Sachpreise spendeten. Für 50 Cent können die Schülerinnen und Schüler nun ein Los kaufen und an der Tombola teilnehmen. Der Gewinn wird in Ixels Zukunft investiert, die mit den Spenden ein weiteres Jahr in die Schule gehen kann. Zusätzlich bringt die neue Idee etwas Spannung und Abwechslung in den pandemiebedingt schwierigen Schulalltag und öffnet den Blick für andere, die von der Coronakrise noch härter getroffen werden. Die Hilfsbereitschaft bei den Klassen ist groß. Gleich nach Anlaufen der Aktion kam eine Spende in Höhe von 137,- Euro von der Klasse M3ZS1. Die Klasse hatte spontan ihren letztjährigen Gewinn vom in der Schule durchgeführten Planspiel Börse gespendet und durch eigene Beträge aufgestockt.

Die organisierenden Klassen und ihre Lehrerinnen bedanken sich bei den folgenden Firmen für ihre Spenden, die die Durchführung der Tombola ermöglicht haben: Autohaus Erdmann (Wolfach), Bäckerei Dorfbeck (Gutach) und Bäckerei Dreher (Filiale Zell), Blickfang (Wolfach), Büromarkt Streit (Hausach), DM-Drogeriemarkt (Haslach), Frau Doris Wild, Duravit (Hornberg), Elektro-Schillinger (Hausach), Hansgrohe (Schiltach), KJG (Wolfach), Papierhaus Bechert (Zell a.H.), Pizzeria Oronzo (Haslach), Sparkasse Wolfach, Vega (Schiltach), Volksbank Wolfach, Werkstätte Bosch (Zell a.H.).

Nach oben