Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Presse

Presse

Schnelles Internet für Berufliche Schulen Wolfach

Die Beruflichen Schulen haben ihren Internet-Anschluss weiter ausgebaut. Durch einen zusätzlichen Anbieter können nun Geschwindigkeiten bis 400 Megabit pro Sekunde erreicht werden.

Tiefbauarbeiten an den Beruflichen Schulen Wolfach zur Verlegung der neuen Internet-Leitung (Foto: Jochen Kreß)

„Wir müssen auf die digitale Zukunft bestens vorbereitet sein“, so Jochen Kreß, Fachlehrer im Bereich Informatik und Organisator des Projekts zur Verbesserung des Internet-Zugangs. Die Schule setzt dabei neben der Telekom zusätzlich auf den Anbieter Unitymedia, um so schnelles Internet und gleichzeitig eine hohe Ausfallsicherheit gewährleisten zu können. Sollte die Leitung des einen ausfallen, so kann zukünftig sofort auf die noch funktionierende Leitung des anderen Anbieters umgeschaltet werden. „Dieses Prinzip ermöglicht uns schnelles Internet bei gleichzeitig hoher Ausfallsicherheit“, so Kreß, der auf die hohe Bedeutung des Internet auch bei der Bildung verweist. Industrie 4.0 und Steuerungstechnik sowie moderne und vernetzte CNC-Maschinen, der Einsatz von Schüler-Handys und Tablets im WLAN sowie Cloud-basierte Dienste wie Office365, die Lernplattform moodle, oder das digitale Klassenbuch erfordern heute schon schnelles Internet. Wie rasant sich die Anforderungen dabei verändern, beobachtet auch die Schule genau. Denn vor einigen Jahren reichte noch ein Internet-Anschluss mit 16 Megabit pro Sekunde. Heute müssten es jedoch mindestens 100 Megabit sein. An einem noch schnelleren Glasfaseranschluss für alle Bildungseinrichtungen führt aber auch für Kreß in den kommenden Jahren kein Weg vorbei.

Nach oben