Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Presse

Presse

121 Jahre Unterrichtserfahrung: BS Wolfach verabschieden drei Lehrkräfte in den Ruhestand

Im Januar 2018 verabschiedeten die Beruflichen Schulen Wolfach Frau Ursula Sedelmeyer, Herrn Lorenz Fehrenbacher und Herrn Ernst Eichin in den Ruhestand. Der Schulleiter Heinz Ulbrich würdigte jeweils in einer kurzen Ansprache das pädagogische Lebenswerk der frisch gebackenen Pensionäre, der Örtliche Personalrat verabschiedete sie im Namen der Kolleginnen und Kollegen. Insgesamt kommen die beiden Lehrer und ihre Kollegin auf eine stolze Summe von 121 Jahren Unterrichtstätigkeit, die sie auf ganz unterschiedliche Weise verbrachten.

V.l.n.r.: Schulleiter Heinz Ulbrich, die Pensionäre Ursula Sedelmeyer, Lorenz Fehrenbacher und Ernst Eichin (Bild: R. Fischer)

Frau Sedelmeyer absolvierte zunächst in Steinbach ihre Ausbildung zur Sportlehrerin und trat ihren Dienst an den damaligen Hauswirtschaftlichen Schulen Wolfach bereits im zarten Alter von 21 Jahren an. Hier engagierte sie sich im Personalrat der Schule und als Verbindungslehrerin. 1990 wechselte Frau Sedelmeyer an die Kaufmännischen Schulen Hausach und qualifizierte sich in der Folge in Karlsruhe für das Unterrichtsfach Textverarbeitung. Seit 2010 war sie mit diesem Fach für acht Wochenstunden an ihre alte Schule in Wolfach abgeordnet. Nach der Verabschiedung in Hausach gratulieren nun auch die BS Wolfach zur Versetzung in den Ruhestand und wünschen Frau Sedelmeyer viel Freude und beste Gesundheit.

Herr Fehrenbacher nahm nach dem Studium der Fächer Sport und Englisch 1982 sein Referendariat in Ravensburg auf. In dieser Zeit war eine Übernahme in den Schuldienst sehr schwierig, so begann er seine Lehrertätigkeit als Nebenlehrer in Emmendingen und Lahr, wo fünf Jahre später an den Gewerblichen Schulen Lahr die Einstellung erfolgte. Seit 1988 unterrichtete Herr Fehrenbacher in Wolfach und übernahm in seiner Dienstzeit zusätzliche Aufgaben als Kontaktlehrer, Bereichsleiter Sport und Zuständiger für Jugend trainiert für Olympia mit besonderen Erfolgen in der Wettkampfgruppe Geräteturnen. Nachdem trotz Bewilligung ein Auslandsschuldienst nicht zustande kam, organisierte er zahlreiche Sprachreisen nach England und in die USA, die meist in den Sommerferien stattfanden. Zum Ende seiner Dienstzeit brachte sich Herr Fehrenbacher im VABO (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse) ein. Auch ihm wünscht die Schule einen glücklichen und erfüllten Ruhestand.

Herr Eichin begann 1977 seine Laufbahn als Gymnasiallehrer für die Fächer Physik und Mathematik am Albert-Magnus-Gymnasium in Rottweil und wechselte auf eigenen Wunsch 1985 an die damals Gewerblichen Schulen Wolfach. 1993 nahm er einen Lehrauftrag für das Fach Informationstechnik am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Freiburg an und war in den folgenden 25 Jahren neben dem Unterricht an der Schule dort in der Lehrerausbildung tätig. Auch Lehrerfortbildungen waren ein beliebtes Betätigungsfeld, wobei Herr Eichin sich verschiedensten Themengebieten widmete – seien dies Trickfilm- oder EDV-kurse, Volkshochschulkurse oder „Computer und Küche für Technische Lehrer“.

Als Lehrbeauftragter am Seminar in Freiburg wirkte Herr Eichin am Kultusministerium bei der Neustrukturierung der Lehrerausbildung in der Druck- und Medientechnik mit und prägte und gestaltete maßgeblich die Schularten Berufskolleg Technik und Medien und das Folgemodell Berufskolleg 1 Technik. Als Koryphäe im Bereich Technik und Medien war z.B. seine Unterrichtsvorbereitung mit der Lehr- und Lernplattform Moodle vorbildlich. Zweimal schob Herr Eichin seinen Eintritt in den Ruhestand hinaus, um schließlich im Juli 2017 gemeinsam mit seiner Frau Christa, die an der Hasemann-Schule als Schulleiterin tätig war, offiziell das Pensionärsleben beginnen zu können. Die Beruflichen Schulen Wolfach bedanken sich für das große Engagement und wünschen Herrn Eichin eine erfüllte, glückliche und gesunde Zeit als Pensionär.

Mit ihrem jahrzehntelangen Einsatz und Erfahrungsschatz haben die frisch gebackenen Pensionäre das Gesicht der Beruflichen Schulen Wolfach mit geprägt und gestaltet. Schulleitung und Kollegium brachten anlässlich der Verabschiedungsfeierlichkeiten ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

 

Nach oben